Wie unterstützt mich die Osteopathie während Schwangerschaft und nach der Geburt?

In der Schwangerschaft finden körperliche, chemische und emotionale Veränderungen statt. Dies kann zu Symptomen wie Rückenschmerzen, Ischiasproblematiken, Funktionsstörung der Schambeinfuge, Sodbrennen, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel führen. Osteopathie unterstützt den Körper diese zu mildern.

Während des Geburtsvorgangs beeinflussen Beckenmobilität und Hüftfunktion die Bewegung des Babys durch den Geburtskanal. Osteopathie kann dies begünstigen, so dass die Geburt so reibungslos wie möglich für Baby und Mutter abläuft.

Nach der Geburt empfehlen wir den Müttern ebenfalls osteopathische Behandlung, zur schnelleren Erholung und der Wiederherstellung des Gleichgewichts im eigenen Körper und der Umstellung an die neuen Herausforderungen.

Close Menu